Angebote

Das PSGZ bietet für Personen mit einer psychiatrischen Diagnose (vorwiegend aus dem schizophrenen Formenkreis) elf Betreuungsplätze in einer teilbetreuten Wohngemeinschaft mit Rufbereitschaft an, neun zusätzliche tagsüber betreute Plätze, sowie die Möglichkeit beim selbstständigen Wohnen ambulant nachbetreut zu werden (Wohnassistenz - kurz WASS).

Unser Anliegen ist es, die KlientInnen beim gesunden Umgang mit individuellen Problemen und bei der sozialen Reintegration zu unterstĂĽtzen.

  • Teilbetreutes Wohnen bietet betreute Wohnplätze in Einzelzimmern an. Die KlientInnen werden bzgl. Haushalt, Einkaufen, Kochen, Reinigen angeleitet und begleitet. Das gemeinsame Tun in einer Gruppe von "Gleichgesinnten" bietet ein vielfältiges soziales Lernfeld.
     
  • Tagesstätte - Soziale & Berufliche Integration Menschen mit einer psychiatrischen Erkrankung haben oft den Bezug zu sich und ihrer Umgebung temporär verloren, so dass die DurchfĂĽhrung von alltäglichen Aktivitäten nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt möglich ist. In der Tagesstätte gibt es ein vielfältiges soziotherapeutisches Angebot und eine Vielzahl an professionell begleitenden Betreuungsbeziehungen. Seit 2014 besteht fĂĽr unsere KlientInnen auch die Möglichkeit im Rahmen unserer Tagesstätte an unserem Arbeitstrainingsprojekt im Laden 31 teilzunehmen. (Laden 31)
    Durch gemeinsam geplante und durchgeführte Freizeitaktivitäten wie Wandern, Kino, Theater, Ausflüge, Urlaube, etc. erfahren sich die KlientInnen als Teil des kulturellen Lebens.
     
  • WASS - KlientInnen, die in einer eigenen Wohnung leben können, werden weiterhin punktuell betreut, können mit ihrer Betreuungsperson in Kontakt bleiben und erfahren UnterstĂĽtzung, wenn nötig.

Die Betreuungsarbeit versteht sich als "Hilfe zur Selbsthilfe" beim Wohnen, Arbeiten und der Freizeitgestaltung. Auf der Basis, dass jeder Mensch über gesunde Anteile verfügt, mag er auch noch so verwirrt oder psychisch krank sein, wird die Re-Integration dieser Anteile gefördert und begleitet. Es ist uns ein Anliegen, unsere KlientInnen aus ihrem Rückzug in ihre Innenwelt und ihrer sozialen Isolation herauszuführen.

Laden 31

Produkt des Monats

Adventkalender
Adventkalender

Spenden

Das PSGZ wurde durch Bescheid des BMF in die Liste der "Spendenbegünstigten Einrichtungen im Sinne des § 4a Abs. 3 bis 6 EStG" aufgenommen, sodass ab sofort die dem PSGZ übergebenen Spenden von der Steuer abgesetzt werden können.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, hier unsere Bankverbindung:

Erste Bank
IBAN: AT19 2011 1000 0981 5155
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben!